Virtual CloneDrive 5.5.0.0

Dank virtueller Laufwerke können Nutzer ihre CDs auch in digitaler Form nutzen

  • Kategorie:

    CD & DVD

  • Version:

    5.5.0.0

  • Arbeitet unter:

    Windows 2000 / Windows Vista / Windows ME / Windows 98 SE / Windows 98 / Windows XP

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
  • Vote:
    6,2 (59)
Virtual CloneDrive 5.5.0.0
Virtual CloneDrive 5.4.5.0

Wer gerne gekaufte Spiele auf seinem PC spielt, kennt sicherlich das folgende Problem: Das eigentliche Game wurde bereits installiert, dennoch verlangt der PC jedoch nach der dazugehörigen CD oder DVD im Laufwerk. Ähnlich verhält es sich beim Betrachten von DVD's oder Blu-ray-Discs auf dem PC: Der Datenträger muss vor dem unterhaltsamen Filmeabend erst einmal ins Laufwerk eingelegt werden. Viel bequemer geht es hingegen mit der kostenlosen Anwendung "Virtual CloneDrive": Mit ihr wird zum Spielen oder Filme schauen lediglich die zum Game oder Film gehörende Image-Datei benötigt - der Datenträger selbst kann derweil friedlich in der Originalhülle schlummern.

Bis zu 15 virtuelle Datenträger auf dem eigenen System anlegen

"Virtual CloneDrive" richtet auf dem eigenen PC bis zu 15 virtuelle CD-/DVD-Laufwerke ein, die sich im Anschluss daran exakt so verhalten, wie tatsächlich vorhandene Laufwerke. Füttern lassen sich die besagten Laufwerke mit einem Image, welches in den Dateiformaten DVD, CCD, IMG, ISO, UDF oder BIN vorhanden sein kann - erstellen lässt sich ein solches beispielsweise mit Gratistools wie "CDBurnerXP" oder dem Kultprogramm "CloneDVD". Ordnet man die erstellte Datei nun einem der virtuellen Laufwerke zu, so agiert dieses genauso wie ein echtes Laufwerk - was den Vorteil mit sich bringt, dass die eigentliche CD, DVD oder Blu-ray-Disc gar nicht in ein echtes Laufwerk eingelegt werden muss. Das ist nicht nur deutlich bequemer und schneller, sondern schont ganz nebenbei auch die empfindlichen Original-Datenträger. Praktisch: Auf Wunsch des Anwenders wird das zuletzt geladene Image automatisch in ein virtuelles Laufwerk eingelegt. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn man gerade ein neues Spiel zockt und somit ohnehin stets auf die selbe Datei zugreifen muss. Alternativ lassen sich eingelegte Images natürlich auch ebenso schnell aus einem virtuellen Laufwerk "herausnehmen" und gegen ein neues Image ersetzen.

Fazit: Virtual CloneDrive ist ein sehr kompaktes, aber zugleich auch sehr praktisches Programm, welches bis zu 15 virtuelle Laufwerke auf dem PC einrichten kann - empfehlenswert ist das Tool daher vor allem für Liebhaber von unterhaltsamen Videospielen und Filmen. Die Bedienung ist alles andere als kompliziert und auch das Design mitsamt des grinsenden Kult-Schäfchens weiß auf ganzer Linie zu überzeugen.

Pro:

  • erstellt bis zu 15 virtuelle Laufwerke auf dem PC
  • merkt sich zuletzt verwendete Images
  • schützt die Original-Datenträger
  • sehr einfache Bedienung

Contra:

  • -

Für Anwender, die auf Ihrem Rechner mehrere virtuelle CD- oder DVD-Laufwerke einrichten möchten, ist das Programm Virtual Clonedrive genau die richtige Lösung. Mithilfe von virtuellen Laufwerken können Imagedateien ohne vorher auf einen Datenträger gebrannt zu werden, abgespielt werden.

Überblick über das Programm Virtual Clonedrive

Virtual Clonedrive von Elaborate Bytes gehört zu den bekanntesten Vertretern, um virtuelle Laufwerke auf der Festplatte eines Rechners einzurichten. Diese Software ist in der Lage, bis zu 15 unterschiedliche virtuelle CD- oder DVD-Laufwerke zu erstellen. Dabei verhalten sich diese erzeugten Datenträger genauso, wie echte physikalisch vorhandene Laufwerke. Über das Programm Virtual Clonedrive können diese Laufwerke sozusagen geöffnet werden und die Imagedateien „eingelegt“ werden. Wird zuvor von einem Datenträger mit Autostart-Funktion ein Image erstellt, so wird dieses auch automatisch beim Starten von Virtual Clonedrive abgespielt. Sie können als Anwender die Laufwerksbuchstaben individuell vergeben. Verständlicherweise sind diejenigen Laufwerke ausgeschlossen, die physisch im Rechner vorhanden sind. Virtual Clonedrive ist in der Lage, Image-Dateien der Formate ISO, IMG, DVD, CCD, UDF und BIN zu verarbeiten.

Virtual Clonedrive bietet eine einfache Bedienung

Wenn Sie das Programm Virtual Clonedrive installieren, sollten Sie zunächst Ihre gewünschte Landessprache auszuwählen. Unter Einstellungen geben Sie an, wie viele virtuelle Laufwerke Sie einrichten möchten. Im Explorer werden die jeweiligen Laufwerke mit einer eigenen Bezeichnung auch gleich als Icon dargestellt. Sie können einfach per Drag-and-Drop eine Imagedatei aus einem Verzeichnis auf der Festplatte auf das virtuelle Laufwerk ziehen. Danach wird die Datei geladen. Die virtuellen Datenträger können wie physikalische Laufwerke verwendet werden. Der große Vorteil virtueller Laufwerke ist, dass der Datentransfer hier wesentlich schneller abläuft, als auf einem CD- oder DVD-Laufwerk. Ein Tipp: Wenn Sie eine Film-DVD mit Clonedvd des gleichnamigen Herstellers als Image auf der Festplatte abgelegt haben, dann können Sie diese Datei über Virtual Clonedrive abspielen.

Vorteile

  • Einfache Bedienung
  • Es können bis zu 15 virtuelle Laufwerke simuliert werden

Nachteile

  • Spartanische Oberfläche

Andere zu erwägende Programme

User Meinungen auf Virtual CloneDrive